. .

Coaching für Unternehmen, Freiberufler,
Schulen und andere

"Aus Mangel an Ruhe läuft unsere Zivilisation in eine neue Barbarei aus. Zu keiner Zeit haben die Tätigen, die sogenannten Ruhelosen, mehr gegolten. Es gehört deshalb zu den notwendigen Korrekturen, welche man am Charakter der Menschheit vornehmen muss, das beschauliche Element in großem Maße zu verstärken." Nietzsche


Burn-out-Syndrom:
"sog. Ausbrennen, Durchbrennen; Zustand emotionaler Erschöpfung, reduzierter Leistungsfähigkeit u. event. Depersonalisation inf. Diskrepanz zw. Erwartung u. Realität bei Personen, die Arbeit mit oder am Menschen ausführen (z.B. Krankenschwestern, Ärzte, Sozialarbeiter, Lehrer ...); Endzustand eines Prozesses von idealistischer Begeisterung über Desillusionierung, Frustration u. Apathie. Sympt.: psychosomatische Erkrankungen, Depression od. Aggressivität, erhöhte Suchtgefahr; geschätzte Prävalenz: ca. 10% der Arbeitnehmer mit entspr. Berufen (20-30% aller Arbeitnehmer sind gefährdet)." Quelle: Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch Auflage 259 von 2002.


Gedanken von Erich Kästner

"Die Jahreszeiten wandern durch die Wälder.
Man sieht es nicht. Man liest es nur im Blatt.
Die Jahreszeiten strolchen durch die Felder.
Man zählt die Tage. Und man zählt die Gelder.
Man sehnt sich fort aus dem Geschrei der Stadt.

Das Dächermeer schlägt ziegelrote Wellen.
Die Luft ist dick und wie aus grauem Tuch.
Man träumt von Äckern und von Pferdeställen.
Man träumt von grünen Teichen und Forellen.
Und möchte in die Stille zu Besuch.

Die Seele wird vom Pflastertreten krumm.
Mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden
und tauscht bei ihnen seine Seele um.
Doch sie sind nicht stumm.
Und wer auch kommen mag, sie trösten jeden.

Man flieht aus den Büros und den Fabriken.
Wohin, ist gleich! Die Erde ist ja rund!
Dort, wo die Gräser wie Bekannte nicken
und wo die Spinnen seidne Strümpfe stricken,
wird man gesund."